Informationen über Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x

Universalfittings für Kunststoff- u. Metallrohre

Seite 1 von 1
12 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 12
Kombinationsmöglichkeiten der Universalfittings
  • für Rohrdurchmesser von 15 - 35 mm
  • Temperaturbereich von -10 °C bis +80 °C, kurz 100 °C
  • Druckbereich bis 10 bar
  • UV-beständig
  • DVGW-geprüft
  • Universalkupplungen für Rohre aus Metall (z. B. Kupfer, Eisen oder Blei) und Kunststoff (z. B. PE, PVC, ABS oder PP)
  • einfache und schnelle Verarbeitung durch Klemmkupplungen, ideal für Reperaturen

chem. Beständigkeit | Montageanleitung

Die Universalfittings können mit allen Kunststoff- und Metallrohren verschraubt werden, welche in der Wassertechnik zum Einsatz kommen. Die Universalfittings können in Größen erworben werden. Für Rohre mit einem Außendurchmesser von 15-21 mm, 21-27 mm und 27-35 mm. Der Gripring, welcher die Rohre fest in der Klemmkupplung hält, besteht aus Kunststoff, ist aber zusätzlich mit Edelstahlkrallen versehen, welche auch bei Metallrohren einen festen Griff ermöglichen.

Die Kupplungen werden einfach auf das Rohrende aufgeschoben und verschraubt. Hierzu empfehlen wir zusätzlich die Verwendung eines Montageschlüssels für PE-Kupplungen. Der Betriebsdruck liegt bei 10 bar (bei einer Flüssigkeitstemperatur von 20 °C). Die Universalfittings eignen sich für schnelle Reparaturen oder als Verbindungsstück für Wasserrohre aus unterschiedlichem Material.

Temperatur-/Druckdiagramm

Druck-/Temperaturdiagramm der Universalfittings

Der maximale Betriebsdruck ist abhängig von der Flüssigkeitstemperatur, welche die Fittings durchströmen. Mit zunehmender Temperatur sinkt der maximale Betriebsdruck. Das Diagramm bezieht sich auf einen Anwendungszeitraum der Fittings von 25 Jahren bei Einhaltung des maximalen Betriebsdrucks. Nach dieser Zeit können die Werte nicht mehr garantiert werden.

Verwendete Materialien

Explosionszeichnung eines Universalfittings
NummerBezeichnungMaterial
1Grip-RingPOM + Edelstahlkrallen
2ÜberwurfmutterPP
3EinlegeteilPP
4DichtungsringEPDM
5KörperPP

Montageanleitung

abgeschnittenes, entgratetes und angefastes Rohrende
Rohr rechtwinklig durchtrennen und entgraten. Wenn möglich zusätzlich anfasen (anschrägen).
abgeschnittenes, entgratetes und angefastes Rohrende
Überwurfmutter lose schrauben aber nicht entfernen.
abgeschnittenes, entgratetes und angefastes Rohrende
Rohrende bis zum Anschlag in die Klemmmuffe einschieben.
abgeschnittenes, entgratetes und angefastes Rohrende
Überwurfmutter mit einem geeigneten Werkzeug festschrauben.

Montagemöglichkeiten (Beispiele)

Kombinationsmöglichkeiten bei einer Universalkupplung und einer PE-Kupplung
Kombinationsmöglichkeiten bei beidseitiger Universalkupplung