Informationen über Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
x

Flachschläuche

Seite 1 von 1
8 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 8
aufgerollte Flachschläuche vor Feuerwehrleuten

Flachschläuche sind Wasserschläuche, welche keinen steifen Schlauchmantel besitzen. Der Schlauchmantel besteht aus einem Gewebeschlauch, welcher von innen und manchmal auch von außen gummiert ist. Die Schläuche können so sehr platzsparend aufgerollt werden. Die Vorteile im Platz und Gewicht spielen sich vor allem bei Flachschläuchen mit größeren Durchmessern aus. Bei der Wasserförderung dehnt sich der Schlauchmantel dann wieder aus. Zur Wasserförderung muss ein Flachschlauch allerdings immer komplett ausgerollt werden. Einige Schläuche sind bereits beidseitig mit Kupplungen versehen, welche einen raschen Einsatz ermöglichen.

Der geringe Platzbedarf und das im Vergleich zu anderen Schläuchen geringe Gewicht machen den Schlauch vor allem für industrielle Anwendungen wie etwa in der Landwirtschaft oder auf Baustellen interessant. Aber auch für die Feuerwehr sind diese Schläuche unerlässlich. Flachschläuche werden meist für den Transport großer Wassermengen bei Überschwemmunge, auf Baustellen zur Trockenlegung von Baugruben, für die Landwirtschaft oder bei Feuerwehren eingesetzt.

Schlauchdimensionen

Obwohl die Flachschläuche ursprünglich für den Transport großer Wassermengen ausgelegt sind, gibt es auch Schläuche mit geringen Durchmessern, welche sich ideal für die Gartenarbeit oder als Abfuhrschlauch für Pumpen eignen. Die Schlauchdurchmesser von Flachschläuchen reichen von 19 mm (3/4") bis 152 mm (6"). Gemessen wird der Innendurchmesser.

Flachschläuche als Meterware

Wir bieten Ihnen den PVC-Flachschlauch in der mittelschweren Ausführung als Meterware (20 mm - 51 mm) an, welcher für sehr viele Anwendungsbereiche ausgelegt ist.

Einbinden der Flachschläuche

Flachschläuche können über zwei Wege mit Schlauchtüllen verbunden werden. Während für Schläuche mit einem geringen Durchmesser Schnellkupplungen verwendet werden können, kommen bei Flachschläuchen mit einem Durchmesser ab 52 mm (2") Feuerwehrkupplungen zum Einsatz.

Einbinden mit einer Einbindemaschine

Eine Einbindemaschine ermöglicht ein einfaches Verbinden von Flachschläuchen mit Schlauchkupplungen. Im Video sehen Sie ein Beispiel dafür, wie das Einbinden des Schlauches abläuft. Einbindemaschinen eignen sich aufgrund der hohen Anschaffungskosten nur, wenn viele Schlauchkupplungen eingebunden werden sollen.

Verbindungen mit einer Schlauchschelle

Für einfache Anwendungen können auch Schlauchschellen verwendet werden. Für Flachschläuche eignen sich Schlauchschellen mit einem breiten Schlauchband, wie etwa die Spannbackenschelle. Um den Schlauchmantel nicht zu beschädigen, schneiden Sie zunächst ein kleines Stück vom Schlauchende ab, und legen Sie dieses als zusätzlichen Schutz zwischen die Schlauchschelle und dem Schlauchmantel. Lesen Sie sich zusätzlich unsere Anleitung zum sicheren Anbringen von Schlauchschellen durch.

Aufbewahrungshinweise

Schläuche, welche für einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen) gelagert werden sollen, sollten zunächst abgewaschen und vor dem Aufrollen getrocknet werden, um zu vermeiden, dass sich ein Bakterienfilm am Schlauchmantel bildet. Vermeiden Sie zudem, dass der Schlauch dauerhaft dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, da das Gewebe verspröden kann.