PVC-U Kleber, Reiniger u. Abdichtbänder

Produktinformationen | Häufige Fagen & Hilfe

Häufige Fragen & Hilfe

Der Hersteller (Tangit) gibt eine Trocknungszeit von 1 h/bar an (Tangit Express 0,5 h/bar), womit eine mögliche Druckbelastung von einem bar je Stunde gemeint ist. Erfahrungsgemäß ist es allerdings besser den Kleber möglichst 24 Stunden, oder über Nacht trocknen zu lassen. In dieser Zeit sollten die Klebestellen möglichst trocken bleiben.

Haben Sie versehentlich Teile falsch zusammengeklebt, könne Sie diese unmittelbar nach dem Klebevorgang lösen. Anschließend ist der Kleber von den Klebeflächen zu entfernen, damit diese erneut verwendet werden können. Ist der Kleber bereits ausgehärtet, so kann die Verklebung nur mit Gewalt durch z. B. Aufbrechen der Klebemuffen getrennt werden. Auch ein Erhitzen ist denkbar. Achten Sie allerdings darauf, dass hierbei giftige Dämpfe (Chlorgase) entstehen können. Außerdem können sich die Klebemuffen verformen und unbrauchbar werden.

Der Kleber ist sehr schnell fest, sodass meist nach wenigen Sekunden kein Bewegen der Klebemuffen mehr möglich ist. Unmittelbar nach dem Aufschieben der Klebemuffe auf das Rohr können Sie die Klebemuffe ein wenig nachjustieren, wenn diese falsch ausgerichtet ist. Zeichnen Sie vor dem Aufsetzen der Muffe an die Klebemuffe und an das Rohr eine Markierung, damit die Teile sofort richtig angebracht werden.

Nein. Es ist ganz normal, dass sich ein Wulst am Rand der Klebemuffe bildet. Diese zieht sich beim Aushärten des Klebers etwas zusammen. Wenn Sie störend wirkt, kann sie aber auch entfernt werden.

Nein. Der PVC-Reiniger wird nur bei Klebeflächen benötigt, welche nicht absolut frei von Fett sind. Sind die Klebeflächen bereits gereinigt, ist ein Reiniger nicht mehr nötig.

Nein. Der PVC-U Kleber der Firma Tangit ist spaltfüllend, sodass auch produktionsbedingte, leichte Abweichungen der Muffendurchmesser, sowie der Rohrdurchmesser kein Problem darstellen.

Nein. Kleber, welcher bereits Klumpen bildet, kann nicht erneut verdünnt werden. Eine Dichte Verklebung kann bei Verwendung des Klebers nicht mehr gewährleistet werden. Achten Sie bei Kleben darauf, dass der Kleber nach der Arbeit dicht verschlossen aufbewahrt wird. Das Abfülldatum ist immer auf der Dose oder der Tube aufgedruckt. Die Haltbarkeit liegt bei ungeöffneter Packung bei 24 Monaten.

Nach der Verklebung sollte die Leitung nach einer kurzen Trocknungszeit einmal durchgespült werden, um die verflüchtigten Lösemittel des Klebers zu entfernen. Alternativ kann die Rohrleitung auch komplett mit Wasser gefüllt werden.

Ja. Tangit kann für alle Kunststoffrohre aus PVC-U verwendet werden. Ist die Dachrinne oder das Fallrohr der Dachrinne aus PVC-U können diese verklebt werden. Beachten Sie allerdings, dass bei Abwasserrohren innerhalb von Gebäuden zumeist Steckrohre aus PP zum Einsatz kommen. Diese können nicht verklebt werden.

  • Lesen Sie sich das Sicherheitsdatenblatt des Herstellers aufmerksam durch. Das Datenblatt finden Sie in den Produkten als PDF zum Download.
  • Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit der Haut. Verwenden Sie stets Handschuhe aus Silikon.
  • Arbeiten Sie nur in gut belüfteten Räumen oder im Freien mit dem Kleber und Reiniger, um die Lösemitteldämpfe nicht einzuatmen.

PVC-U Druckrohre und Fittings werden entweder verschraubt, oder verklebt. Für Verklebungen wird ein spezieller PVC-U Kleber benötigt. Zusätzlich sollten die zu verklebenden Rohrenden und Klebemuffen mit einem PVC-Reiniger gereinigt werden. Der Tangit PVC-Kleber der Firma Henkel ist etwas Zähflüssiger als der Kleber der Firma Cepex, wodurch eine bessere Spaltfüllung gegeben ist. Alle PVC-Kleber können ausschließlich für PVC-U Rohre und Fittings, sowie für Fittings aus ABS verwendet werden. Die Trocknungszeit liegt bei etwa 24 Stunden, in denen kein Wasser durch die Leitungen gelassen werden sollte.

Klebeanleitung

abgeschnittenes, entgratetes und angefastes Rohrende
Rohr rechtwinklig durchtrennen und entgraten. Wenn möglich zusätzlich anfasen (anschrägen).
Rohr ende mit Kleber bestrichen
Rohrende mit einem Reiniger reinigen und mit Kleber bestreichen. Die Einschubtiefe in den Fitting kann vorher markiert werden.
Klebemuffe mit Kleber bestrichen
Die Klebemuffe des Fittings ebenfalls mit Kleber bestreichen.
Überwurfmutter festschrauben
Rohrende in die Klebemuffe einschieben. Überschüssiger Kleber kann mit einem Tuch entfernt werden.

Ausführliche Klebeanleitung

Gewinde abdichten

Für die Gewindeabdichtung bei Kunststofffittings bietet sich ein Abdichtband oder ein Abdichtfaden aus Teflon an. Eine Abdichtung mit Hanf ist nicht empfehlenswert, da die Oberfläche der Kunststofffittings zu glatt ist und die Gewindegänge nicht angeraut werden sollten.

mit Abdichtband umwickeltes Gewinde

Dichtband

Das Dichtband wird in 2 oder 3 Lagen im Uhrzeigersinn um das Außengewinde gewickelt.

mit einem Abdichtfaden umwickeltes Gewinde

Dichtfaden

Der Dichtfaden wird in 2 oder 3 Lagen kreuz und quer über die Gewindegänge des Außengewindes gewickelt.

Ausführliche Anleitung zum Abdichten von Gewinden