PVC-Verschraubungen / PVC-Kupplungen

Verschraubungen/Rohrkupplungen aus PVC-U mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten für PVC-Rohre und Fittings. Die Verschraubungen bestehen aus zwei Anschlussseiten, welche durch eine Überwurfmutter miteinander verschraubt sind. So können beide Anschlussseiten voneinander getrennt werden.

PVC-Verschraubungen können mit unterschiedlichen Anschlüssen, wie etwa Klebemuffen, Innengewinden, Klebestutzen und Außengewinden ausgestattet seun und sind somit besonders vielseitig einsetzbar. Da sich beide Anschlussseiten der PVC-Verschraubungen unabhängig voneinander rotieren lassen, lassen sich Gewinde besonders komfortabel anbringen. Die Abdichtung der Anschlusseiten erfolgt über einen O-Ring innerhalb der Verschraubung, sodass diese für einen Betriebsdruck von bis zu 16 bar (je nach Verschraubungstyp und Dimension) verwendet werden können. Übergangsverschraubungen aus PVC-U und Messing oder Edelstahl ermöglichen einen Übergang auf Rohrleitungssysteme aus Metall.

Gewindetyp der Überwurfmutter

Das Gewinde der Überwurfmutter ist nicht genormt und weicht von Hersteller zu Hersteller ab. Eine Kombination mit Gewindefittings ist meist ebenfalls nicht möglich. Eine Ausnahme bildet die 2/3 Kupplung sowie die 3/3 Kupplung. Diese Verschraubungen besitzen das in der Wassertechnik gängige Withworth-Rohrgewinde.

Einsatzbereich

PVC-Verschraubungen lassen sich für verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten einsetzen. Dank der guten chemischen Beständigkeit von PVC-U können diese auch für den Einsatz in der Seewasseraquaristik (salzwasserbeständig) und im Poolbau und Schwimmbadbau (chlorwasserbeständig) verwenden. Der hohe Druckbereich ermöglicht zudem eine Anwendung in der Bewässerungstechnik und in Industrieanlagen.

Über eine PVC-Verschraubung für Pumpen können Sie eine direkte Verbindung zwischen der Pumpe (z. B. Poolpumpe) und einem PVC-Rohr oder einem PVC-Klebeschlauch (Poolflexschlauch) herstellen. Die Verschraubung ist mit einem Außengewinde sowie mit einer Klebemuffe für entsprechende Rohre/Schläuche ausgestattet. Die Gewindeseite besitzt bereits einen O-Ring und muss nicht zusätzlich abgedichtet werden. Für Pumpen mit einem Außengewinde eignet sich eine 2/3-Verschraubung.

Verarbeitung

PVC-Verschraubungen mit einem Klebestutzen oder einer Klebemuffe werden direkt mit passenden Klebefittings oder Rohren aus PVC-U verklebt. Hierzu wird ein PVC-Kleber benötigt. Verschraubungen mit Gewinden werden mit passenden Fittings verschraubt. Hierbei müssen die Gewindefittings nicht unbedingt aus PVC-U sein. So können Gewindeverschraubungen als Übergang zu anderen Rohrsystemen aus Kunststoff oder Metall genommen werden. Gewindeverschraubungen müssen zusätzlich mit einem Abdichtband abgedichtet werden. PVC-Verschraubungen mit einer Klemmmuffe können direkt mit PVC-Rohren verbunden werden.

Größen

Bei uns erhalten Sie Klebeverschraubung in den gängigen Dimensionen 10 mm bis 110 mm sowie Gewindeverschraubungen von 1/4" bis 4" Durchmesser. Benötigen Sie für größere Rohrdurchmesser passende Rohrkupplungen, können Sie Flanschverbindungen verwenden. Diese sind ebenfalls voneinander trennbar.