PVC T-Stücke, Y-Stücke u. Kreuzstücke

T-Stücke, Y-Stücke und andere Abzweige aus PVC-U mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten für Kaltwasserleitungen bis 45 °C. Bei den Anschlüssen handelt es sich um Klebemuffen für PVC-U Rohre sowie Innen- und Außengewinde, welche mit Rohrleitungen aus anderen Materialien kombiniert werden können. Zusätzlich unterscheiden sich die PVC-Abzweige in der Neigung des Abzweiges selbst, welches in der Regel bei 45° oder 90° liegt und so PVC-Winkeln gleichkommt. Durch PVC-Abzweige können Sie eine Rohrleitung in zwei unterteilen oder zwei Rohrleitungen zu einer zusammenführen. Über PVC-Kreuzstücke lassen sich auch vier Verbindungen gleichzeitig realisieren.

Die Produkteigenschaften entsprechen denen aller anderen Fittings und Rohre aus PVC-U und zeichnen sich durch eine hohe Chlor- und Salzwasserbeständigkeit aus, weshalb sie häufig in der Aquaristik, sowie in der Pool-/Schwimmbadtechnik zum Einsatz kommen. PVC-T-Stücke werden verwendet, um PVC-Rohre mit einem zusätzlichen Abgang zu versehen, wobei sich die unterschiedlichen Winkelneigungen (45° oder 90°) unterschiedlich auf den Durchfluss auswirken. Aufklebeabzweige und Anbohrschellen lassen sich zudem im Nachhinein bei einer bereits montierten Rohrleitung anbringen. Bei reduzierten T-Stücken ist der Abzweig (mittlerer Anschluss) reduziert um auf dünnere Rohre überzugehen.

Zur Verarbeitung der Klebemuffen benötigen Sie zusätzlich PVC-U Kleber. Für die Gewindeverbindungen benötigen Sie zusätzlich ein Gewindedichtband oder einen Gewindedichtfaden. Möchten Sie auf Metallgewinde übergehen, empfiehlt sich zudem die Verwendung von PVC-T-Stücken mit eingearbeitetem Metallgewinde, da die PVC-Gewinde bei einem falschen Einschrauben in ein Metallgewinde relativ schnell zerstört werden können. Der Druckbereich der PVC-T-Stücke/PVC-Y-Stücke mit Klebemuffen liegt bei 16 bar (bei 20 °C Flüssigkeitstemperatur, während PVC-Gewindefittings generell nur bis max. 10 bar ausgelegt sind.