Chemische Beständigkeit von PVC, PE und PP

Jeder Kunststoff reagiert anders auf bestimmte chemische Substanzen, weshalb schon im Vorhinein darüber nachgedacht werden sollte, wofür die Fittings und Rohre verwendet werden sollen. Diese Liste soll Ihnen bei der Materialwahl lediglich als Hilfe dienen, weshalb wir Ihnen keinen Schadensersatz gewährleisten können, sollte doch einmal ein Reklamationsfall infolge einer Spannungskorrosion oder Ähnlichem einsetzen. Die chemische Beständigkeit von PVC, PP oder PE verändert sich mit zunehmender oder abnehmender Temperatur, da sich auch die Struktur der Kunststoffe bei Temperaturschwankungen verändert und bei hohen Temperaturen z.B. weicher wird. Generell kann gesagt werden, dass mit zunehmender Temperatur die chemische Beständigkeit von PVC, PP und PE abnimmt. Eine kurze Legende zur Bedeutung von +, - und 0 finden Sie unter der Tabelle.

Eine ausführlichere Liste können Sie sich hier ansehen.

chemische Beständigkeit von Kunststoffen (PDF-Datei)

Die Firma Georg Fischer (+GF+) bietet auf ihrer Internetseite ein nützliches Programm zur Bestimmung der chemischen Beständigkeit in Abhängigkeit der Temperatur verschiedener Kunststoffe an.

Medium Konzentration in % Temperatur 20° C Temperatur 60° C
PVC PP PE PVC PP PE
Allaun (im Wasser) + + + + + +
Ameisensäure 100 + + + - 0 +
Ammoniak 100 + + + 0 + +
Anilin 100 - + + - 0 0
Äthylalkohol (im Wasser) 96 + + +
Azeton 100 - + 0 - + -
Benzin 100 - 0 0 - - -
Benzole 100 - 0 0 - - -
Bier + + + +
Bleichwasser + + 0 0 0
Brom 100 - - - -
Butan (gasförmig) 50 + + +
Chlor (gasförmig) 100 0 0 0
Chloroform 100 - 0 0
Chlorwasser gesättigt 0 0
Chromsäure (im Wasser) 50 + 0 + 0 0
Destilliertes Wasser 100 + + + 0 + +
Essig + + + 0 + +
Essigsäure (im Wasser) 25 + + + 0 + +
Fluorwasserstoff (im Wasser) 40 + + + 0 + +
Foto-Entwickler normal + + +
Glukose (im Wasser) gesättigt + + + 0 + +
Glyzerin (im Wasser) + + + + + +
Jodtinktur normal - + + - 0
Kaliumchlorid (im Wasser) + + + 0 + +
Kohlensäure (trocken) 100 + + +
Kohlensäure (feucht) + + + 0 + +
Kunstdünger-Salze (im Wasser) bis 10 + + + 0 + +
Magnesiumchlorid (im Wasser) + + + 0 + +
Melasse normal + + + 0 + +
Methylalkohol 100 + + + 0 + +
Milchsäure 10 + + + 0 + +
Milchsäure 90 - + +
Natriumcarbonat (Soda) gesättigt + + + 0 + +
Natriumchlorid (Salz) gesättigt + + + + + +
Natronlauge (im Wasser) 40 + + + 0 + +
Mineralöle 100 + + + + 0
Phosphorsäure 30 + + + 0 + 0
Phosphorsäure 85 + + + + + 0
Propan (gasförmig) 100 + + 0
Propan (flüssig) 100 + + -
Salpetersäure (im Wasser) 50 + 0 0 + - -
Salzsäure bis 30 + + + 0 + +
Salzsäure über 30 + + + + + 0
Schwefelsäure bis 40 + + + 0 + +
Schwefelsäure über 40 + + 0 + + 0
Silbernitrat (im Wasser) 8 + + + 0 + +
Terpentin 100 + - + + - -
Tetra-Chlorkohlenstoff 100 0 - - - - -
Tierisches und pflanzliches Öl 100 + + + + 0 0
Traubenzucker (im Wasser) gesättigt + + + 0 + +
Tri-Chloräthylen 100 - 0 -
Wassetstoffperoxyd 30 + + + + +
Zitronensäure (im Wasser) 10 + + + 0 + +

+ = beständig
0 = bedingt beständig
- = nicht beständig