PVC-C Gewindemuffe 1x Klebemuffe, 1x Innengewinde (verstärkt)

PVC-C Übergangsmuffe mit einer Klebemuffe und einem Innengewinde. Das Innengewinde ist zusätzlich durch einen Edelstahlring verstärkt.
Klebemuffe x Innengewinde 
ab
13,49 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • 41 Auf Lager

Produktdaten

Anschluss: Klebemuffen x Innengewinde (Rp)
Anschlussmaße: 20 mm x 1/2" bis 63 mm x 2"
Arbeitsdruck (PN): 16 bar
Temperatur: 0 bis 80 °C, kurz bis 95 °C
Material: PVC-C
Normen/Zulassungen: Gewinde: DIN EN 10226-1 (ISO 7/1)
Hersteller: Van de Lande
Beschreibung

PVC-C Gewindemuffe mit einer Klebemuffe für PVC-C Rohre und einem Innengewinde für Gewindefittings mit entsprechendem Außendurchmesser. So lassen sich Übergänge auf Rohrleitungen aus anderen Materialien herstellen. Das Innengewinde der PVC-C Übergangsmuffe ist zusätzlich durch einen Metallring verstärkt, welcher Spannungen, die durch eine zu feste Montage der Übergangsmuffe oder hohen Drücken auf der Gewindemuffe einwirken dämpft und so ein Aufplatzen des Gewindes vermeidet. Die Gewindemuffe kann für einen Betriebsdruck von bis zu 16 bar (bei 20 °C Flüssigkeitstemperatur) verwendet werden.

Zum Verkleben der Klebemuffe benötigen Sie PVC-C Kleber. Zum Abdichten der Gewindeseite benötigen Sie zusätzlich geeignetes Gewindedichtmaterial wie z. B. PTFE-Dichtband. Die Übergangsmuffe ist mit einem Sechskant ausgestattet, welcher eine einfache Montage mithilfe eines Schraubenschlüssels ermöglicht. Die Klebeseite ist wie bei allen PVC-C Klebefittings angeschrägt, um ein einfaches Verkleben zu ermöglichen. Der Ring besteht aus Edelstahl.

Produkteigenschaften

  • Temperaturbereich von 0 °C bis +80 °C, kurz 95 °C
  • beständig gegen Säuren, Wasser, Salzwasser, Öle und Chlor
  • für Druck- und Saugleitungen verwendbar
  • weichmacherfreier Kunststoff
  • hohe Abriebfestigkeit
  • ober- und unterirdisch einsetzbar

Häufige Fragen

PVC-C ist ein Kunststoff, welcher frei von Weichmachern und Schwermetallen ist und sich für die Trinkwasserversorgung eignet. Beachten Sie allerdings, dass verschiedene PVC-C Fittings und Ventile auch zusätzlich aus anderen Materialien bestehen, welche nicht für die Trinkwasserversorgung verwendet werden sollten. Hierzu zählen z. B. Dichtungen aus EPDM. Für Trinkwasserleitungen können Sie alternativ eine PE-Rohrleitung, welche für die Trinkwasserversorgung zertifiziert ist verwenden.

Ein Zusammenstecken der Fittings und Rohre ist nicht ausreichend, um eine dichte und druckbeständige Rohrleitung zu erhalten. Der Außendurchmesser der PVC-C Rohre, sowie der Innendurchmesser der Klebemuffen ist leichten Toleranzen unterworfen, welche bei der Produktion entstehen. Es kann vorkommen, das die Rohre und Fittings beim Zusammenstecken Spiel haben (lose sind) oder gar nicht ohne Kleber und Reiniger zusammengesteckt werden können.

PVC-C Druckrohre und Fittings werden miteinander verklebt oder verschraubt sowie über Flanschverbindungen miteinander verbunden. Die Rohre werden generell verklebt. Zum Kleben der Rohre benötigen Sie zusätzlich PVC-C Kleber und gegebenenfalls PVC-C Reiniger. Ein Anrauhen der Klebeflächen ist nicht nötig. Die Verklebung erfolgt bei allen klebbaren Kunststoffrohrleitungen gleich.

Klebeanleitung für PVC-C Rohren und Fittings

Bei allen Gewinden, welche miteinander kombiniert werden, handelt es sich um das in der Wassertechnik gängige Whitworth-Rohrgewinde. Das bedeutet, dass alle PVC-C Gewindefittings mit Gewindefittings aus anderen Materialien wie Messing, Edelstahl oder PP usw. kombinierbar sind. Die Außengewinde sind, außer bei Durchführungen und Gewinderohren konisch (spitz zulaufend). Die Innengewinde sind parallel (gleicher Durchmesser von vorne bis hinten). Hierdurch dichten die Gewinde selbstständig ab. Sie benötigen dennoch geeignetes Gewindedichtmaterial wie z. B. Teflonband, wenn nicht bereits eine Dichtung im Lieferumfang enthalten ist.

Nein. PVC-C Rohrleitungen sind ausschließlich für den Transport von Flüssigkeiten ausgelegt. Für geringe Druckbereiche wie bei Absauganlagen etc. können die Rohre jedoch verwendet werden.