2/3 PVC Kupplung 1x Klebemuffe 50 mm, 1x Innengewinde 1 1/2" (47,80 mm)

Kategorie: PVC-Verschraubungen / PVC-Kupplungen

Klebemuffe x Innengewinde
6,10 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

109 auf Lager

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage


Artikelnummer: 05-15-02 / 0110036

Kategorie: PVC-Verschraubungen / PVC-Kupplungen

2/3 Kupplung aus PVC mit einem Innengewinde und einer Klebemuffe. Das Gewinde kann frei bewegt werden. Das Innengewinde ist mit einer Dichtung ausgestattet.

Produktdaten

Anschluss: Klebemuffen x Innengewinde (Rp)
Anschlussmaße: 50 mm x 1 1/2" (47,80 mm)
Arbeitsdruck (PN): 10 bar
Temperatur: 0 bis 45 °C, kurz bis 60 °C
Material: PVC-U, Dichtung aus EPDM
Artikelgewicht: 0.1 kg
Hersteller: VDL® - Van de Lande BV

Technische Zeichnung

technische Zeichnung der Kupplung
d1 d2 Z B PN
50 1 1/2" (47,80 mm) 45 32 10
Alle Maße sind in mm angegeben.
PN =maximaler Betriebsdruck in bar (bei 20 °C Flüssigkeitstemperatur)

Beschreibung

Häufige Fragen

PVC-U ist ein Kunststoff, welcher frei von Weichmachern und Schwermetallen ist und sich für die Trinkwasserversorgung eignet. Er ist in der Unbedenklichkeitsliste des Umweltbundesamtes aufgeführt. Viele PVC-U Fittings sind bereits vom DVGW auf die Trinkwassertauglichkeit geprüft und zertifiziert. Beachten Sie allerdings, dass verschiedene PVC-Fittings und Ventile auch aus anderen Materialien bestehen, welche nicht für die Trinkwasserversorgung verwendet werden sollten. Hierzu zählen z. B. Dichtungen aus EPDM. Für Trinkwasserleitungen können Sie alternativ eine PE-Rohrleitung, welche für die Trinkwasserversorgung zertifiziert ist verwenden.

Ein Zusammenstecken der Fittings und Rohre ist nicht ausreichend, um eine dichte und druckbeständige Rohrleitung zu erhalten. Der Außendurchmesser der PVC-Rohre sowie der Innendurchmesser der Klebemuffen ist leichten Toleranzen unterworfen, welche bei der Produktion entstehen. Es kann vorkommen, das die Rohre und Fittings beim Zusammenstecken Spiel haben (lose sind) oder gar nicht ohne Kleber und Reiniger zusammengesteckt werden können.

PVC-U Druckrohre und Fittings werden miteinander verklebt oder verschraubt sowie über Flanschverbindungen miteinander verbunden. Die Rohre werden generell verklebt. Zum Kleben der Rohre benötigen Sie zusätzlich einen PVC-U Kleber und gegebenenfalls PVC-Reiniger. Ein Anrauhen der Klebeflächen ist nicht nötig.

Klebeanleitung für PVC-Rohren und Fittings

Bei allen Gewinden, welche miteinander kombiniert werden, handelt es sich um das in der Wassertechnik gängige Whitworth-Rohrgewinde. Das bedeutet, dass alle PVC-Gewindefittings mit Gewindefittings aus anderen Materialien wie Messing, Edelstahl oder PP usw. kombinierbar sind. Die Außengewinde sind, außer bei Durchführungen und Gewinderohren konisch (spitz zulaufend). Die Innengewinde sind parallel (gleicher Durchmesser von vorne bis hinten). Hierdurch dichten die Gewinde selbstständig ab. Sie benötigen dennoch ein geeignetes Gewindedichtmaterial wie z. B. Teflonband, wenn nicht bereits eine Dichtung im Lieferumfang enthalten ist.

Nein. PVC-Rohrleitungen sind ausschließlich für den Transport von Flüssigkeiten ausgelegt. Für geringe Druckbereiche wie bei Absauganlagen etc. können die Rohre jedoch verwendet werden.

Die 2/3-PVC-Kupplung besitzt eine Klebeseite und eine Gewindemutter. Anders als bei einer Gewindemuffe können die beiden Seiten der 2/3 Kupplung unabhängig voneinander gedreht werden. So kann eine Verbindung, vor allem bei größeren Systemen, leichter getrennt werden. Die 2/3 Kupplung wird bereits mit einer O-Ring Dichtung aus EPDM geliefert. Die Klebeseite wird mit einem PVC-Rohr verklebt.

Für die Verklebung benötigen Sie zusätzlich PVC-U Kleber. Wie bei allen von uns angebotenen PVC-Klebefittings ist die Klebemuffe nach innen angeschrägt, um ein einfaches Einstecken des Rohres zu ermöglichen. Aufgrund der EPDM-Dichtung nicht für den Transport von Ölen oder Dieselkraftstoffen geeignet. Bei dem Gewinde der Überwurfmutter handelt es sich um das in der Wassertechnik gängige Whitworthgewinde.

Verarbeitung der Kupplung

Die Gewindeseite kann sofort auf jedes beliebige Außengewinde mit entsprechendem Außendurchmesser aufgeschraubt werden. Bei dem Gewindetyp handelt es sich um das in der Wassertechnik verwendete Whitworthgewinde. In die Klebemuffe kann ein PVC-Rohr eingeklebt werden. Hierzu wird ein PVC-Kleber vorausgesetzt.

Einsatz im Teichbau

Am häufigsten wird die 2/3 PVC Kupplung benötigt, um die Verbindung zwischen der PVC-Verrohrung am Teich und dem Pumpenstutzen der Teichpumpe herzustellen. Die Anschlüsse aller gängigen Teichpumpen mit Außengewinde sind auf das Maß der zugehörigen PVC-Kupplungen abgestimmt. Die Größenangabe des entsprechenden Gewindes erfolgt traditionell in Zoll. Deshalb nennt man die 2/3 PVC-Kupplung hin und wieder auch Pumpenverbinder bzw. Pumpenadapter. Durch die Überwurfmutter an der Kupplung kann die anzuschließende Teichpumpe noch in jede Richtung beliebig gedreht werden, bevor man die Verbindung fest anschraubt.

Einsatz im Brunnenbau

Auch Brunnenpumpen verfügen in aller Regel über einen Außengewindestutzen. In einigen Fällen ist es z.B. wegen des geringeren Reibungswiderstandes und des größeren Querschnitts sinnvoll, hier nicht direkt einen Druckschlauch, sondern erst einige Meter PVC-Rohr anzubringen. Hier kommt dann wieder die 2/3 PVC-Kupplung zum Einsatz. Auch beim Einsatz eines sogenannten Druckschalters ist eine Verrohrung von der Brunnenpumpe bis zum Schalter dem Schlauch vorzuziehen. Schläuche sind oft nicht für dauerhaft hohe Drücke ausgelegt und neigen viel eher zu Undichtigkeiten als richtig verklebte PVC-Rohre.

Einsatz als Rohrverbinder

Nicht zuletzt werden 2/3 PVC-Kupplungen auch eingesetzt, um zwei Rohre miteinander zu verbinden. Klebeseitig kann dabei natürlich nur ein entsprechendes PVC-Rohr infrage kommen. Auf der Gewindeseite kann praktisch jedes Rohr mit entsprechend großem, aufgeschnittenem Außengewinde und einer nahezu planen Schnittkante verwendet werden. Beim Verbinden von verzinkten Rohren an PVC ist darauf zu achten, dass die Rohrendfläche rechtwinklig und frei von Metallspänen und den kleinen, manchmal anhaftenden Zinkteilchen ist. Kleinere Unebenheiten gleicht die Dichtung aus.

Produkteigenschaften

  • Temperaturbereich von 0 °C bis +45 °C, kurz 60 °C
  • beständig gegen Säuren, Wasser, Salzwasser und Chlor
  • nicht geeignet für Öle und Dieselkraftstoffe
  • für Druck- und Saugleitungen verwendbar
  • weichmacherfreier Kunststoff
  • hohe Abriebfestigkeit
  • ober- und unterirdisch Einsetzbar