Druckstoß/Wasserhammer in Wasserleitungen

Als Druckstoß oder auch Wasserhammer wird ein starker Druckanstieg in einer Rohrleitung bezeichnet, welcher als folge eines Verschließen eines Ventils auftritt. Hierbei wird die Bewegungsenergie der Flüssigkeit durch das abbremsen beim Schließen des Ventils entweder langsam oder schlagartig freigesetzt und auf die Rohrleitung übertragen, welche dadurch erheblich beschädigt werden kann. Ein Druckstoß kann durch langsames Schließen des Ventils verringert, aber niemals ausgeschlossen werden.

Weiter Informationen finden Sie unter: Wikipedia: Druckstoß