Wasserpumpen überwintern

Aquaforte DM mit herausgenommenem Laufrad.
Die meisten Pumpen wie diese Teichpumpe lassen sich einfach öffnen und Reinigen.

Um Schäden an Wasserpumpen zu vermeiden, sollten diese über die Wintermonate an einem frostsicheren Ort gelagert werden. Die Pumpe sollte immer zunächst gereinigt werden, um zu verhindern, dass Schmutz am Laufrad antrocknet und die Pumpe nicht mehr starten kann. Dies würde, bei nicht vorhandenem Schutzsystem dazu führen, dass die Pumpe überhitzt und unbrauchbar wird. Je nach Pumpentyp empfehlen sich die folgenden Vorgehensweisen.

Tauchpumpen / Schmutzwasserpumpen

Es empfiehlt sich die Pumpe zunächst zu reinigen und anschließend in einem, mit klarem Wasser gefüllten Eimer aufzubewahren. Dies verhindert, dass Schmutz, welcher eventuell noch vorhanden ist, nicht verkrustet und das Laufrad blockiert. Größere Pumpen, welche nicht in einen Eimer passen, können auch trocken gelagert werden. Achten Sie aber darauf, dass Sie die Reinigung hier gründlicher vornehmen sollten.

Bei Brunnenpumpen oder Zisternenpumpen besteht die Gefahr eines Einfrierens der Pumpe nicht. Diese benötigen keine besondere Behandlung und können einfach in der Zisterne oder im Brunnen bleiben.

Teichpumpen

Bei Teichpumpen, welche im Teich stehen, verhält es sich wie bei allen anderen Tauchpumpen auch. Im Herbst reinigen und in einem Wassereimer bis zum Frühjahr aufbewahren. Teichpumpen, welche dicht am Teichboden stehen (mindestens 1 m tief), können auch im Teich bleiben, wenn dieser nicht durchfriert. Einige Hersteller wie Oase bieten auch Teichpumpen an, welche auch komplett einfrieren können. Trocken aufgestellte Teichpumpen sollten entleert und wenn möglich ebenfalls frostfrei verstaut werden. Selbiges gilt auch für Rohrleitungen und andere Geräte wie UV-C Wasserklärer.

Beachten Sie, dass Teichpumpen generell über die Wintermonate abgeschaltet werden sollten, da eine Umwälzung des Wassers ein komplettes Zufrieren des Teiches zur Folge haben kann.

Hauswasserwerke / -automaten und Gartenpumpen

Hauswasserwerke / Hauswasserautomaten und andere Gartenpumpen sollten über die Wintermonate entleert, gereinigt und wenn möglich ebenfalls an einem frostsicheren Ort aufbewahrt werden. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich auch gleichzeitig eine Entleerung von Rohrleitungen bei automatischen Gartenbewässerungssystemen etc.

Poolpumpen

Hier gilt dasselbe wie bei anderen trocken aufgestellten Wasserpumpen (z. B. Hauswasserwerke). Entleeren, reinigen und an einem frostfreien Ort aufbewahren. Bei fest montierten Pumpen, welche nicht an einem anderen Ort aufbewahrt werden können, sollten Sie unbedingt dafür sorgen, dass sich kein Wasser mehr in der Pumpe befindet oder genug Platz hat sich auszudehnen. Achten Sie darauf, dass das Laufrad frei von Feststoffen ist, welche dieses beim Trocknen blockieren könnten. Poolfilter wie z. B. Sandfilter sollten ebenfalls entleert werden.

Weitere Ratgeber

Geodätische Saughöhe Die geodätische Saughöhe ist die maximale Höhe, bei der Wasser durch Pumpen angesaugt werden kann, ohne dass das Wasser Verdampft. Diese Höhe liegt au...
Teichfilterpumpe Aquaforte DM Leistungsstarke Teichpumpe für - trocken oder untergetaucht aufstellbar. Inkl. verschiedenem Zubehör. Sehr energiesparende und geräuscharme Filter...
Wasserpumpen überwintern Die meisten Pumpen wie diese Teichpumpe lassen sich einfach öffnen und Reinigen. Um Schäden an Wasserpumpen zu vermeiden, sollten diese über die Wint...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.