Informationen


Polytetrafluorethylen (PTFE), bekannter unter dem Markennamen Teflon®, ist ein Kunststoff, welcher aufgrund seiner hervorragenden chemischen und physikalischen Eigenschaften in der Industrie nicht mehr wegzudenken ist und häufig als Hochleistungskunststoff bezeichnet wird.

Die Abkürzung NBR steht für Nitrile Butadiene Rubber (Deutsch: Acrylnitril-Butadien-Kautschuk), kurz auch Nitrilkautschuk, einem Elastomer oder auch Gummi, welcher aufgrund seiner besonderen Eigenschaften, wie etwa einer hohen Witterungsbeständigkeit, der guten chemischen, thermischen und mechanischen Beständigkeit in diversen Bereichen wie z. B. als Dichtungen für Rohr- und Schlauchleitungen sowie für Schlauchmäntel selbst und häufig in medizienischen Produkten, wie z. B. Nitrilhandschuhe Anwendung findet.

Die geodätische Saughöhe ist die maximale Höhe, bei der Wasser durch Pumpen angesaugt werden kann, ohne dass das Wasser Verdampft. Diese Höhe liegt aufgrund von Reibung in den Saugleitungen in der Pumpentechnik bei maximal 7 m bis ca. 8 m.

Als Druckstoß oder auch Wasserhammer wird ein starker Druckanstieg in einer Rohrleitung bezeichnet, welcher als folge eines Verschließen eines Ventils auftritt. Hierbei wird die Bewegungsenergie der Flüssigkeit durch das abbremsen beim Schließen des Ventils entweder langsam oder schlagartig freigesetzt und auf die Rohrleitung übertragen, welche dadurch erheblich beschädigt werden kann. Ein Druckstoß kann durch langsames Schließen des Ventils verringert, aber niemals ausgeschlossen werden.

In der Wassertechnik kommen unterschiedliche Rohrsysteme zum Einsatz. Während Kunststoffrohre aus PVC, PE oder PP kompatible Außendurchmesser mit gleichen Maßen haben, so kommen bei Metallrohren aus Kupfer oder Stahl/Edelstahl andere Maße zum Einsatz. In den folgenden Tabellen sehen Sie die gängigsten Rohrdimensionen. Der Außendurchmesser der Rohre ist gleichzeitig der Innendurchmesser der Fittings.

Da die Schrauben beim Verschrauben mit den Flanschen Druck auf diese ausüben, sollte darauf geachtet werden, in welcher Reihenfolge die Schrauben festgezogen werden. So kann eine unnötige Spannung auf dem Flansch und Schäden vermieden werden. Auf diesen drei Bildern können Sie sehen, in welcher Reihenfolge die Schrauben der Flansche befestigt werden sollten. Die Zeichnungen dienen nur zur schematischen Darstellung.

Auswahltabelle der Schraubengrößen für verschiedene Flanschverbindungen in der Wassertechnik.

Kurze Anleitung zur Anbringung von Anbohrschellen an einem Rohr. Die Anleitung eignet sich sowohl für Kunststoff-, als auch für Metallrohre.

Umrechnungstabelle und Anleitung zum Abmessen des Whitworth-Rohrgewindes in der Wassertechnik.

Tabelle zur Umrechnung des britischen Zolls (Inch) auf das metrische Maß (mm).

Tabbelle zur Umrechnung verschiedener Druckeinheiten für die Wassertechnik.

Tabelle mit Daten zur chemischen Beständigkeit von PVC, PE und PP bei verschiedenen Stoffen und Temperaturen.

Die Abkürzung DVGW steht für "Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V.", der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Materialien und Systeme im Bereich der Gas- und Wasserversorgung zu testen und so als unabhängige Prüfstelle zu fungieren.

Was ist ein Quellschweißkleber und wie werden mit diesem, PVC-Rohre und Fittings miteinander verklebt?

Um Rohre oder Fittings verschiedener hersteller kombinieren zu können, haben sich die Hersteller auf verschiedene einheitliche Rohrduchmesser festgelegt.