HT-Rohr / Abflussrohr

  • ArtikelNr.: HTROHR
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
  • Unser Preis: 0,99 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

  • Durchmesser
  • Rohrlänge
Kategorie:

Beschreibung

Abflussrohre aus PP / HT-Rohre

Die Abkürzung HT-Rohr steht für Hochtemperatur-Rohr. HT-Rohre und Fittings funktionieren wie ein Stecksystem. Alle Teile sind immer mit einem Stutzen und einer oder mehreren Muffen ausgestattet. Auf der Muffenseite ist das HT-Rohr oder der HT-Fitting aufgeweitet und es wurde eine Nut eingearbeitet, in der sich eine Gummidichtung befindet, die die ineinandergeschobenen Teile abdichtet.
Als Material für die HT-Rohre wird PP (Polypropylen) verwendet, da dieser Kunststoff eine sehr gute chemische Beständigkeit gegenüber Säuren, Salzen und Laugen aufweist und zudem sehr leicht ist. Dadurch lassen sich die HT-Rohre leicht verlegen und erweitern.
Ein weiteres Argument für die Verwendung von PP für Abwasserrohre ist die hohe Hitzebeständigkeit. Abflussrohre und Fittings sind oft hohen Temperaturen ausgesetzt. Die HT-Rohre können den hohen Temperaturen standhalten, ohne sich zu verformen, und geben dabei keine giftigen Dämpfe ab. Alle HT-Rohre sind TÜV-geprüft

Moderne Abwasserleitungen

Für die Entwässerung in Gebäuden wird heute überwiegend HT Abflussrohr verwendet. Diese Rohre gelten nach DIN 4102 B1 als schwer entflammbar und bis zu einer Temperatur von 95°C heißwasserbeständig, HT steht für Hochtemperatur.

HT-Rohr wird aus Polypropylen hergestellt. PP ist nicht nur beständig gegenüber wasserbedingter Korrosion, es wird auch von schwachen Säuren, anorganischen Salzen und Laugen nicht angegriffen. Daher kann es auch in der Industrie verwendet werden, zum Beispiel zur Führung von Laborabwässern.

Für die Verlegung im Erdreich und im Außenbereich ist das Abwasserohr aus PP nicht ausgelegt. HT-Rohr endet an der Außenwand, ab dort wird Kanalgrundrohr (KG-Rohr) verwendet.

Verbindungsmöglichkeiten für HT-Rohre

HT-Rohre werden gesteckt. Rohre und Fittings sind werkseitig mit einer oder mehreren Muffen und einem Stutzen ausgestattet. Auch eine Dichtlippe ist gewöhnlich schon eingelegt. An der Seite, an der sich eine Muffe befindet, ist das Rohr geweitet. Beim Zusammenstecken schmiegt sich die Gummidichtung eng zwischen die Rohrwände, und die Verbindung ist dicht und geruchssicher. Im Gegensatz zu PVC gibt PP auch bei hohen Wassertemperaturen keine Giftstoffe oder Dämpfe ab und ist verformungssicher. HT-Rohr ist immer vom TÜV geprüft, es darf sonst nicht gehandelt werden. Manchmal gibt es Probleme, weil Laien, zum Beispiel Heimwerker, HT-Rohr zu kleben versuchen. Natürlich muss ein Abflussrohr nicht verklebt werden, um dicht zu sein und den Anforderungen zu entsprechen. Aber oft werden Rohre auch als Kabelkanäle im Haus verbaut oder für andere kreative Individuallösungen aus allen möglichen Bereichen für andere Achtet man dann beim Einkauf nicht genau darauf, aus welchem Material das Rohr ist, kann man bei der Montage unangenehme Überraschungen erleben.
Wer Rohre aus PP dauerhaft verbinden will, muss sie schweißen. Dies ist jedoch eine Arbeit, für die man einen Fachmann heranziehen sollte. Wie bei Leitungssystemen aus Metall gibt es auch für HT-Rohre Fittings aller Art. Knie, Bögen, Abzweige und Doppelbögen sind mit verschiedenen Winkeln von 15° bis 87,5° erhältlich und ermöglichen auch komplizierte Rohrführungen. Zum Verändern der Nennweite werden Reduktionen verwendet. Siphonbögen und Reinigungsrohre sorgen für Geruchsfreiheit und Hygiene und ermöglichen eine einfache Wartung und Reparatur. Die Verlängerung und Verbindung gerader Rohrstücke geschieht durch Muffen. Hier unterscheidet man Lang- und Sparmuffen. Überschiebmuffen haben, anders als Doppelmuffen, keinen Steg in der Mitte, der das eingeschobene Rohrende in Position hält. Zur leichteren Montage sind spezielle Gleitmittel erhältlich. Heimwerker können sich notfalls auch mit Spülmittel behelfen.

Abwasserrohre selbst verlegen

Im guten Fachhandel kann man alles kaufen, was man für sein häusliches Abwassersystem braucht. Wer keine Lust hat, sich im Baumarkt zu verirren, findet im Internet gute und übersichtliche Onlineshops, in denen man HT-Rohre und Fittings per Mausklick bestellen und sich direkt nach Hause liefern lassen kann. Aufgrund ihres geringen Gewichts sind die Versandkosten durchaus tragbar. HT Abflussrohr bekommen Sie in den Größen DN 32 bis DN 160 und in Längen von 150 und 5000mm. Die Rohre sind in der Regel grau, können aber mit Acrylfarbe gestrichen werden. Die Innendurchmesser DN 40 (40mm) und DN 50 (50mm) sind für Bad und Küche gebräuchlich. DN 40 ist die gängige Größe beim Abflussrohr des Waschbeckens, während die Spüle meist ein DN 50 Abwasserrohr verlangt, da hier oft auch kleinere Essensreste mit ins Abwasser gelangen. DN 70 und DN 100 findet man bei Regenrühren und Abwasserfallrohren, beispielsweise dem Anschlussrohr der Toilette. Grundleitungen und Sammelleitungen, wie sie beim Anschluss mehrerer Stockwerke bzw. Wohnungen ans System erforderlich werden, haben meist einen Innendurchmesser von 150mm (DN 150). Beim Einbau muss man zu den Durchmessern noch die Stärke der Wandung und der Muffen hinzurechnen. Hat man das erforderliche Material erst zusammen, ist die Montage nicht schwer und nimmt vergleichsweise wenig Zeit in Anspruch. Was man bei jedem Abfluss- oder Abwasserrohr beachten muss, ist jedoch das Gefälle. Hier empfiehlt es sich auch, den Rat eines Fachmanns einzuholen, wenn man sich nicht sicher ist. Vernachlässigt man diesen Punkt, kann sich auch in glatten Kunststoffrohren ein sogenannter Biofilm bilden, der das Rohr unhygienisch werden und im schlimmsten Fall verkeimen lässt.

Detailangaben

Betriebstemperatur: dauerhaft 90 °C, kurzzeitig auch darüber
Anschlüsse: eine Seite Stutzen, andere Seite Muffe
Material: PP (Polypropylen)
Farbe: grau

Einsatzbereich: Die HT-Rohre und Fittings werden ausschließlich innerhalb von Gebäuden zur Abwasserentsorgung und Drainage genutzt und ab der Hauswand nach außen hin von KG-Rohren und KG-Fittings abgelöst.